Biolytix: Ein neuer Standort für Wachstum und Innovation

Ansicht Biolytix Lage

Der Umzug von Witterswil in den Kanton Basel-Landschaft ist für Biolytix ein Meilenstein in seiner Firmengeschichte. Der neue Standort bietet vor allem jede Menge Potenzial, um zu wachsen und die Kernkompetenzen auszubauen.

Eine Mammutaufgabe mit engem Timing und bei laufendem Betrieb: Der Umzug von Biolytix war eine Herausforderung, welche das Unternehmen dank eines Teams aus engagierten Architekten, Handwerken und Fachplanern erfolgreich gemeistert hat! Nach neun Monaten Umbauzeit und mehr als 1‘000 bewegten Prüf- sowie Messgeräten, Waagen, Zentrifugen, Mikroskopen und natürlich zahlreichen Pipetten, konnte das Labor im Sommer 2023 die neuen Räumlichkeiten in Dittingen im Kanton Basel-Landschaft beziehen. Damit hat der erfahrene Spezialist für mikrobiologische und molekularbiologische Analysen eine wichtige Etappe in der 25-jährigen Unternehmensgeschichte zurückgelegt. – Ein Schritt, der laut Geschäftsführer Marco Ferraro unausweichlich geworden sei. „In Witterswil waren wir lange Jahre zu Hause und sind dort gross geworden. Aber das Gebäude war einfach langfristig zu klein für eine fortschrittliche Firmenentwicklung mit wachsenden Anforderungen“, berichtet Ferraro. Der neue Firmensitz im Kanton Basel-Landschaft biete entscheidende Standortvorteile und vor allem weitreichende Möglichkeiten für die Zukunft.

Viel Platz mit viel Potenzial: Standortvorteile im neuen Kanton

25 Jahre nach Firmengründung ist Biolytix dem Standort in Witterswil also buchstäblich entwachsen. Zudem war der ehemalige Sandoz-Bau für das Unternehmen auch baulich nicht flexibel genug. Die Herausforderungen, um die Räumlichkeiten an die sich entwickelnden Bedürfnisse von Biolytix anzupassen, seien zu gross gewesen, so die Geschäftsleitung.

Auf der Suche nach einem Standort mit moderner und flexibler Infrastruktur wurde die Liegenschaft in Dittingen (BL) bereits 2021 entdeckt. „Das Potenzial des Novozymes-Gebäudes war uns sofort klar“, so Ferraro. Auch mit den Verkäufern habe man sich schnell einigen können. Dennoch dauerte es noch ein gutes Jahr, bis mit dem Ausbau des Gebäudes gestartet werden konnte. Der Grund: die Corona-Pandemie. Als einziges Speziallabor in der Umgebung unterstützte Biolytix alle Betriebe und Schulen des Kantons Basel-Landschaft, alle Schulen des Kantons Basel-Stadt inklusive der Schulen im Kanton Thurgau mit Covid-Tests. „Eine riesige Flut an Proben, die wir erstmal bewältigen mussten“, berichtet der Biolytix-CEO.

Ab Sommer 2022 konnte der Um- und Ausbau des Gebäudes schliesslich starten – mit einem straffen Zeitplan: Der Mietvertrag mit dem ehemaligen Vermieter, der TZW AG in Witterswil, endete im Sommer 2023. Mit Hilfe eines erfahrenen und motivierten Teams aus Planern und Umsetzern, konnten die 26 Mitarbeiter im Juni 2023 fristgerecht den neuen Standort beziehen. „Wir wurden im Kanton mit offenen Armen begrüsst und fühlten uns von Anfang an willkommen“, so Ferraro. Dass der neue Standort in Basel-Landschaft auch steuertechnisch interessante Möglichkeiten biete, sei auch aus ökonomischer Sicht ein wichtiger Pluspunkt.

In Dittingen steht Biolytix nun ein moderner und den wachsenden Ansprüchen gerechter Hauptsitz zur Verfügung. Das neue Gebäude erstreckt sich über vier Stockwerke. Von den 1‘800 Quadratmetern Nutzfläche werden aktuell 1‘200 m2 für die Labore genutzt. Weitere 600 Quadratmeter sind noch frei und sollen künftig industrienahen Partnern vermietet werden. Zusätzlich verfügt das Gebäude über eine Kantine, die mittelfristig in Betrieb genommen und auch für die Nachbarn im Industriegebiet Ried geöffnet werden soll.

Weiter wachsen: Zukunftspläne am neuen Standort

Der Umzug von Biolytix ist nicht nur eine räumliche Veränderung, sondern eine strategische Entscheidung mit klaren Zielen. So brauchte das Labor vor allem eine Infrastruktur, die sowohl den analytischen Bedürfnissen gerecht wird und zum anderen flexibel genug ist, um neue analytische Trends und Geschäftsideen zukünftig umsetzen zu können. „Die Anforderungen an mikrobiologischen Services entwickeln sich ständig weiter. Wir möchten gewährleisten, dass Biolytix auch langfristig den Platz in der vordersten Reihe behält“, erklärt Ferraro. Am neuen Standort könnten die Labore und Einrichtungen entsprechend angepasst und ausgebaut werden. Das Portfolio von Biolytix jedoch ändere sich vorerst nicht, so der Geschäftsführer. Vorrangig gehe es darum, in Dittingen anzukommen und die vorhandenen Stärken zu festigen. Und für die Zukunft? – „Es gibt Pläne, die zusätzlichen Reserveflächen mit neuen, spannenden Themen zu füllen“, verrät Ferraro. Ob es sich um neue Dienstleistungen, Forschungseinrichtungen oder Partnerschaften handelt, bleibe abzuwarten. Damit ist der Umzug von Biolytix nicht nur ein Schritt in eine neue Umgebung. – Es ist vor allem ein strategischer Meilenstein, um das Unternehmen für die Zukunft zu rüsten.

Kontaktieren Sie uns!